Was ist Ayurveda?

Ayurveda ist das Wissen für ein langes, glückliches und gesundes Leben.

Es ist natürlich und ganzheitlich, zeitlos und gleichzeitig modern. Seine Anwendung ist einfach und unabhängig davon, woher wir stammen und wo wir leben, welche Vorlieben und Abneigungen wir haben. Sein Geheimnis liegt in seinem ganzheitlichen Ansatz und dem Wissen um unsere Einheit mit der Natur und ihren Gesetzmäßigkeiten.

Es zeigt uns den Weg zu einem Leben im Gleichgewicht – die Grundlage für Wohlbefinden, natürliche Schönheit und dauerhafte Gesundheit.

 

Zentrale Elemente des Ayurveda

  • Ayurveda-Massage und -Reinigungstechniken
  • die Ernährungslehre
  • spirituelle Yogapraxis
  • Pflanzenheilkunde

 

Ein ganzheitliches Gesundheits- und Lebenskonzept

Ob Nervosität, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen,
Erschöpfungszustände: ayurvedische Massagen wirken
ausgleichend bei körperlicher, sowie seelischer Anspannung. Ayurveda ist ein System der Vorbeugung und Heilung:

  • Lösung von Verspannungen und Blockaden
  • Stärkung und Straffung des Gewebes
  • Anregung von Stoffwechsel und Durchblutung
  • Gesundheitsförderung und Prävention

 

Die Lehre der drei Doshas spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Konstitutionstypen Vata, Pitta und Kapha bezeichnen die Summe aller angeborenen Eigenschaften und Anlagen. In jedem Menschen wirkt eine bestimmte Zusammensetzung der Doshas. Ist ihr Gleichgewicht gestört, so ist das Anfangsstadium einer Krankheit erreicht.

Typgerechte Massagen, Yoga, Meditation und Ernährung sind zusammen mit regelmäßigen Entschlackungskuren die Grundpfeiler für ein langes und gesundes Leben.


Das Öl verantwortet die Hälfte der Wirkung:


Ich verwende nach ayurvedischen Verfahren hergestellte Öle: es findet ein schonender Kochprozess von  Basisölen bei einer Temperatur zwischen 95-99 °C - unter ständigem Rühren statt.
Dadurch werden Diffusionsprozesse in die Haut deutlich erleichtert und beschleunigt. Das Öl kann ungewöhnlich tief in die Hautschichten des Körpers eindringen.


Gleichzeitig entsteht ein osmotischer Wirkprozess. Das bedeutet Giftstoffe und Unreinheiten die sich im Körper angesammelt haben binden sich an das Öl und können heraustransportiert und abgewaschen werden.

Selbstverständlich sind die Öle frei von allen chemischen Zusätzen wie z.B. Konservierungs- und Duftstoffen.

Diese Faktoren führen zu einem vergleichsweise hohen Preis der Öle, doch deren Wirkung und Wohltat ist ihn wert.




Ayurveda ist die älteste der Medizingeschichte überlieferte und bis heute angewandte Heilkunde. Sie hat ihre Heimat in Indien.   

Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda „Wissen vom Leben“ (ayus=Leben, veda=Wissen). Über Jahrtausende wurde ärztliches Erfahrungswissenn überliefert und seine Prinzipien haben sich  erfolgreich bewährt. Es ist ein Konzept das von jedem mittels gesunder Ernährung, typgemäßer Lebensrhythmen und präventiver Gesundheitsmaßnahmen in das tägliche Leben integrierbar ist.

 

 

(Ayurveda ist von der WHO als traditionelle Heilkunde anerkannt, vgl. WHO Traditional Medicine Strategy 2002-2005, Document WHO/EDM/TRM/2002.1)